[zurück]                    

Wir haben für Sie besondere Serviceleistungen

Neben den gesetzlichen Pflegeleistungen kümmern wir uns auch gern um andere persönliche Belange Ihrerseits. Das "DRUMHERUM" sozusagen.
Möchten Sie gern mal einen Urlaub in einem behinderten- oder seniorengerechten Hotel verbringen? Oder vielleicht mal ins Kino gehen? Natürlich übernehmen wir auch die Betreuung Ihres Haustieres, falls Sie kurzfristig ins Krankenhaus müssen.
Unser Begleitservice steht Ihnen auch gern zur Verfügung, wenn es z.B. darum geht Arztbesuche wahrzunehmen, Ihren Friseur zu besuchen oder ganz einfach bei Ihrer Freizeitgstaltung an Ihrer Seite zu sein.

 
Jahrelang arbeiten wir mit kompetenten Kooperationspartnern zusammen

o Fußpflege
o Apothekenlieferdienst
o Krankengymnastik
o Logopädin
o Mobiler Friseur
o Physiotherapie
o Sanitätshäusern

     
     
RUFBEREITSCHAFT  

Außerhalb unserer Bürozeiten sind wir in Notfällen 24 Stunden, also rund um die Uhr, für Sie erreichbar.

Telefon: 03372/441144
       
Pflegeversicherung / Pflegestufen: Was bedeutet das?    
       
Welche Pflegestufe zum Tragen kommt, richtet sich immer danach, wie viel und wie oft Hilfe nötig ist. Dazu zählt neben der Grundpflege (Körperpflege) der Ernährung und Mobilität, auch die hauswirtschaftliche Versorgung.
PFLEGESTUFE 1: erheblich pflegebedürftig
Sie benötigen einmal pro Tag Hilfe bei der Körperpflege, Ernährung und Mobilität und mehrfach pro Woche Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung.
PFLEGESTUFE 2: schwer pflegebedürftig
Sie benötigen mindestens dreimal pro Tag (zu verschiedenen Tageszeiten) Hilfe bei der Körperpflege, Ernährung und Mobilität und mehrfach pro Woche Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung.
PFLEGESTUFE 3: schwerstpflegebedürftig
Sie benötigen mehrmals pro Tag (zu verschiedenen Tageszeiten, ggf. rund um die Uhr) Hilfe bei der Körperpflege, Ernährung und Mobilität und mehrfach pro Woche Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung.
     
Antragstellung: Was ist zu tun?
           
Egal, ob Sie selbst Hilfe benötigen oder Ihr Angehöriger - Folgendes ist zu tun!      
1. Sie stellen bei Ihrer zuständigen Pflegekasse einen Antrag auf Leistungen. Wichtig ist dabei zu beachten, dass Sie den Antrag rechtzeitig stellen, da ab Datum der Antragstellung Ihr Leistungsanspruch zählt.        
         
             
2. Die Pflegekassen geben einen Auftrag zur Gutachtenerstellung an den zuständigen Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) heraus. Der MDK informiert Sie dann schriftlich über einen Termin zur häuslichen Begutachtung. Wir bieten Ihnen selbstverständlich an bei der Begutachtung mit anwesend zu sein und Sie zu unterstützen.
 
3. Auf Grundlage des MDK-Gutachtens entscheidet dann die Pflegekasse über die Einstufung und teilt Ihnen das Ergebnis schriftlich mit.
 
4. Sie sind mit der Entscheidung ihrer Pflegekasse unzufrieden? Sie haben das Recht innerhalb von 4 Wochen diesem Bescheid zu widersprechen. Auch dabei ist Ihnen unsere Pflegedienstleitung gern behilflich.
   
Häusliche Krankenpflege/Behandlungspflege - Leistungen der Krankenkasse
   
Häusliche Krankenpflege/Behandlungspflege kann Ihnen durch das Krankenhaus oder Ihren behandelnden Arzt verordnet werden. Sie können aber auch an Ihren Arzt herantreten und Ihren Bedarf vermitteln. Die häusliche Krankenpflege ist eine Regelleistung der gesetzlichen Krankenversicherung, auf die jeder Anspruch hat, der die Voraussetzungen erfüllt. Grundlage für die Voraussetzung ist die Indikation (die Diagnose).
   
Nach telefonischer Rücksprache erfolgt ein Aufnahmegespräch bei Ihnen zu Hause. Die vom Arzt ausgestellt Verordnung für häusliche Krankenpflege muss dann vom Versicherten – also von Ihnen – unterschrieben werden und wird dann umgehend von uns zur Bewilligung an Ihre Krankenkasse weitergeleitet. Ob Verbandswechsel, Insulininjektion oder Medikamentengabe, wir kümmern uns um die Beschaffung der Rezepte und die Lieferung zu Ihnen nach Hause.
   
Nach Ablauf des Monats, bzw. wenn die Pflege beendet ist, erstellen wir die Rechnung und einen Leistungsnachweis, der von Ihnen nach Kontrolle unterschrieben wird. Erst dann geht die Rechnung an die zuständige Krankenkasse, mit der wir direkt abrechnen.
   
Weitere Leistungen

> Urlaubs- und Verhinderungspflege

> ambulante Hospizarbeit

> gerontopsychologische Betreuung

> Vermittlung ambulanter Mahlzeitenversorgung

> Wäschedienst

 
Dies ist nur ein kleiner Auszug unseres umfangreichen Angebotes.

Für weitere Auskünfte und Informationen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: telefonisch, bei einem persönlichen Beratungsgespräch und natürlich auch ganz unverbindlich bei Ihnen zu Hause.

nach oben